Katzenkrankenversicherung

Die Katzenkrankenversicherung bezahlt Ihren Tierarzt

Katze Es ist eigentlich egal, ob die Katze nun neun oder sieben Leben hat – vor Krankheiten und Verletzungen sind die Stubentiger dennoch nicht sicher. Freigängerkatzen erforschen zu jeder Tag- und Nachtzeit ihre Umgebung. Schnell kann eine Rauferei mit Artgenossen zu Verletzungen führen, die der Tierarzt behandeln muss. Aber auch Hauskatzen sind vor Unfällen oder Krankheiten nicht geschützt. Ein verschluckter Gegenstand oder der Verzehr einer schädlichen Flüssigkeit sind Alltagsrisiken im Haushalt. Jetzt muss sich der Tierarzt um die Gesundheit Ihrer Katze kümmern.

Mit der Katzenkrankenversicherung ist Ihr Stubentiger Privatpatient beim Tierarzt

Impfungen, Vorsorgeuntersuchungen, Medikamente, Heilbehandlungen oder Operation – die Katzenkrankenversicherung übernimmt die Rechnung, die beim Tierarzt anfällt. Und nicht nur dort: Selbst, wenn die Katze in einer Tierklinik versorgt werden muss, trägt die Katzenkrankenversicherung die Kosten der Heilbehandlung. So müssen Sie nicht lange überlegen, ob Sie den Weg zum Tierarzt antreten – schließlich geht es um das Wohl Ihrer Katze.